Wer mir auf Instagram folgt, hat vielleicht schon mitbekommen, dass ich ab morgen wieder in eine neue Runde der Stoffwechselkur starte. 2 Ladetage und danach 21 Tage Diätphase, um wieder in Form zu kommen. Für mich ist die Stoffwechselkur nach wie vor mein Liebling, was Diät und Fitness angeht, weil ich damit einfach die besten Erfolge erlebe und vor allem da, wo ich sie am meisten brauche. :)

Trotzdem habe ich meine Essgewohnheiten nach meiner letzten Kur im April/Mai schleifen lassen. Ich finde das gar nicht schlimm, ich habe einfach meine Sommerferien genossen und danach an meiner Bachelorarbeit geschrieben. Vor einem Monat habe ich dann mein Masterstudium begonnen und finde so langsam meinen Weg zurück. Deshalb möchte ich jetzt auch wieder was für mich und meinen Körper tun und starte deshalb kurz vor Jahresende nochmal mit der Kur, um dann mit guten Neujahrsvorsätzen ans „Gewicht halten“ zu gehen!

Ich möchte jetzt mal ein paar meiner liebsten Rezepte für Mittag und Abendbrot aus den letzten beiden Durchgängen mit euch teilen.

Brokkoli und Hacksteak

„Rezept“ ist eigentlich übertrieben! ;) Ich habe meistens nicht viel Zeit oder einfach keine Lust, besonders ausgefallene Rezepte während der Diätphase auszutesten. Meistens habe ich nämlich schon Hunger und möchte dann einfach was Schnelles und Einfaches haben. Es gibt natürlich auch ein paar schöne Rezepte, die den Aufwand wert sind (werdet ihr gleich sehen), aber hier einfach mal eine schnelle Idee: Brokkoli mit Hacksteak. Das hab ich während der Diätphase so oft gegessen und werde es auch jetzt wieder machen! Statt Brokkoli nehme ich manchmal auch Blumenkohl, Spinat oder Salat.

Hähnchen-Gemüse-Pfanne

Hier habe ich Hähnchenbruststreifen mit gekochtem Brokkoli und Blumenkohl in eine Pfanne gegeben und alles zusammen angebraten. Brokkoli und Blumenkohl sind meine Favoriten, was die Beilage angeht.

Hähnchenflügel mit Brokkoli

Hähnchenschenkel mit Brokkoli… es ist einfach mein Lieblingsgemüse. Hähnchenschenkel im Ofen ohne Öl backen lassen.

Pizza

PIZZA! Das ist zum Beispiel eines der „aufwändigeren“ Rezepte. Esse ich daher auch nicht so oft, lohnt sich aber jedes Mal. Vor allem nachher in der Stabilisierungsphase, weil man sie dann mit Käse überbacken kann.

Was ihr dafür braucht:
* 1 Ei
* 2 EL Hafer- oder Weizenkleie
* 60g Frischkäse (0,2% Fett)
* passierte Tomaten
* Tomaten, Rucola, Pilze, Thunfisch (nach Wahl für den Belag)

Das Ei mit der Hafer- oder Weizenkleie und dem Frischkäse verrühren, auf ein Backblech geben, für etwa 10 Minuten bei 180 Grad backen lassen, den Teig belegen und anschließend nochmal 10-15 Minuten bei 180 Grad backen lassen.

Kekse

Kekse… je nach Gewürz kann man diese Kekse herzhaft oder süß essen. Süß halt wie normale Kekse mit Orangen- oder Lebkuchenaroma und herzhaft als „Brotersatz“. Dann kann man sie z.B. mit einem Ei oder etwas Putenbrust belegen.

Was ihr braucht:
* 1 Ei
* 2 EL Magerquark
* 3 EL Haferkleie
* 2 EL Sukrin + Zimt/Orange/Lebkuchengewürz für süße Kekse
* etwas Salz und Pfeffer für herzhafte Kekse

Alle Zutaten miteinander vermischen und als kleine Kleckse auf ein Backblech geben. Bei 180 Grad ungefähr 20 Minuten lang backen. Et voilà! :)


Habt ihr noch Fragen? E-Mail: Kontaktformular | Telefon: (02421) 306 204

Stoffwechselkur – Mittag & Abendbrot
Markiert in:         

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.